Dschindscha Tiramisu

Tiramisu kommt vom italienischen „Tira mi su!“ und bedeutet: „Zieh mich hoch!“. Wer die beliebte Süßspeise tatsächlich erfunden hat, ist nicht klar. Davon erzählen verschiedene Versionen. Diese hier ist eine, die uns am besten gefällt (Quelle: Süddeutsche Zeitung): Es soll 1972 in Treviso gewesen sein, 50 Kilometer nördlich von Venedig. Alba Campeol, die Frau des damals jungen Kochs Loly Linguanotto im Altstadtrestaurant Le Beccherie, war schwanger und brauchte dringend etwas, das sie hochzieht. Aufmuntert. Gemeinsam entwickelte das Paar aus Bisquits, Espresso, Mascarpone und Kakao die heute sicherlich berühmteste Nachspeise Italiens. Tiramisu – zieh‘ mich hoch – der Name ist Programm! Ideal dazu passt unser Edelkakao Dschindscha mit Ingwer und einer Spur Piment. Er wärmt Körper und Seele und macht sich bestens in dieser unserer Version von Tiramisu.

Zutaten (für 4 Genießer):

• 250 g Mascarpone
• 250 g Ricotta
• 3 Eier, getrennt
• 100 g Zucker
• 4 starke Espresso, verlängert
• 150 ml Marsala (oder auch Amaretto)
• 200 g Löffelbiskuit
• 1 Beutel Becks cocoa Dschindscha (oder andere Sorte nach Belieben)

1. Eigelb im Wasserbad bei 63°C mit Zucker schaumig rühren, Mascarpone und Ricotta dazugeben und glattrühren, beiseite stellen. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben, kühl stellen. Espresso mit Marsala vermischen.

2. In eine kleine Auflaufform oder in flache Eisbecher einen gehäuften Esslöffel der Creme geben, Löffelbiskuit in die Kaffee-Marsala-Melange tauchen, auf die Creme geben, mit der Creme bedecken und zweimal wiederholen.

3. Mindestens über Nacht kaltstellen. Durch ein Sieb den BecksCocoa Dschindscha Kakao dick auf das Tiramisu aufstreuen und genießen.

Fröhliches Werkeln, liebe Kakaofreunde, und lasst euch genussvoll hochziehen!