Saftiger Kürbiskuchen

… mit Schokostreuseln und Hagebuttensahne

Dieser Kürbiskuchen mit Schokostreuseln ist von der besonders saftigen Sorte – und von der besonders leckeren! Denn für die Schokostreusel haben Annalena und Johanna von Heyfoodsister für euch den leckeren Becks Cocoa Sinnerman verwendet. Dazu gibt’s feine Hagebuttensahne, alles in allem ein einfacher, aber genialer Herbstkuchen.

Kaum wird es draußen grau und herbstlich, zieht bei uns drinnen die Gemütlichkeit ein. Mit Kerzen, dicken Decken, leckerem Kuchen, kitschigen Filmen und (an besonders gemütlichen Nachmittagen) heißer Schokolade. Natürlich backen die Heyfoodsister mit Becks cocoa Kakao. Ein anderer kommt Ihnen nicht in die Tasse! Oder in den Kuchen, denn selbstverständlich eignen sich alle fair gehandelten Kakaosorten auch zum Backen.

Für diesen saftigen Kürbiskuchen mit Schokostreuseln haben sich die Heyfoodsister für die Sorte Sinnerman entschieden. Die ist mit echtem Ceylonzimt und Kardamom veredelt und passt damit perfekt zum Kürbiskuchen. In den kommt neben fein geraspeltem Kürbis nämlich auch etwas Zimt. Ansonsten handelt es sich um einen ganz einfachen, aber saftigen Rührteig. Heißt auch: schnell gemacht und gut vorzubereiten.

Zutaten:

Für die Streusel

  • 200 g Mehl
  • 25 g Becks cocoa Sinnerman
  • 150 g Zucker
  • 135 g Butter
  • 1 Prise Salz

Für den Kürbiskuchen

  • 300 g Kürbisfleisch ohne Kerne
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Milch

Für die Hagebuttensahne

  • 200 g Sahne
  • 1 Sahnesteif
  • 1 EL Hagebuttenkonfitüre

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Für die Schokostreusel alle Zutaten in eine Schüssel geben, mit den Händen zu Streuseln verkneten. Beiseite stellen.
  3. Für den Kuchen das Kürbisfleisch sehr fein reiben.
  4. Die weiche Butter und den braunen Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen zufügen und gründlich unterrühren.
  5. Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermengen und zusammen mit der Milch unter den Teig rühren. Dabei nur so lange mixen, bis gerade so ein glatter Teig entstanden ist.
  6. Anschließend das geraspelte Kürbisfleisch unterheben und den Teig in die vorbereitete Form füllen. Die Schokostreusel auf dem Kuchen verteilen.
  7. Im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen. Falls kein Teig mehr am Holzstäbchen kleben bleibt, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Anschließend aus der Form lösen.
  8. Für die Hagebuttensahne die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Die Hagebuttenkonfitüre grob unterziehen.
  9. Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben und mit der Hagebuttensahne servieren.

Unsere Tipps:

Abgerundet wird diese Kuchenkreation mit einer feinen Hagebuttensahne. Dafür haben Heyfoodsister geschlagene Sahne mit etwas Hagebuttenkonfitüre vermengt. Der Hagebutten-Swirl sieht nicht nur hübsch auf dem knallorangenen Kuchen aus, sondern ist auch geschmacklich die perfekte, herbstliche Ergänzung.

Unsere Bio Kakaos gibt es in zahlreichen Sorten, statt Sinnermann würde sich zum Beispiel auch A Chockwork Orange oder Amydala mit Marzipangeschmack toll in den Streuseln machen. Oder ihr verwendet ganz pur den Criollo.

Jetzt schnell aufs Sofa mit euch und ein Stück Kuchen essen und eine Tasse Sinnerman-Schoki trinken! Oder ihr schaut euch in der Zwischenzeit einmal im Becks cocoa Shop um. Denn neben feinsten Kakaosorten findet ihr hier auch Chai-Tee oder schokoladige Nuss-Cremes.

Bild und Text: Heyfoodsiter