Genusskugeln als gesunder Snack

Genusskugeln als gesunder Snack

Als kleine Geschenkidee hat Lenas Kreativliebe für euch ein super leckeres Rezept für Genusskugeln mit Kakao, Kokos und Datteln kreiert! Diese süßen Bällchen sind eine super gesunde Alternative, wenn du Gelüste nach Süßem hast. Dazu geht das Rezept richtig fix. Und ist eine schöne Geschenkidee mit Genussfaktor! Diese Genusskugeln werden auch Bliss-Balls genannt. Lena hat sie das erste Mal als Stillkugeln in einem Schwangerschaftsbuch gesehen. Kleine Bällchen, meist aus Nüssen und Trockenfrüchten. Gerne verwendet werden auch Leinsamen und Nussmus. Gut kann man sie auch mit gepufftem Amaranth, Chia oder Quinoa zubereiten. Hier hast  du viel Raum zum Experimentieren. Die Genusskugeln sind gesund und voller Nährstoffen – einfach genial als gesunder Snack für zwischendurch!

Rezept für Genusskugeln mit Kakao & Kokos

Zutaten:

  • 300 g Datteln
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Kokosnussraspeln
  • 40 g Trinkschokoladenpulver
  • 5 g Chia Samen
  • Zum Rollen: Kokosnussraspeln

Arbeitsgeräte:

  • Standmixer oder Küchenmaschine
  • Teller

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Dieser sollte klebrig, aber nicht zu trocken sein.
  2. Hände befeuchten und ca. 15 Kugeln formen. Hierfür einfach etwas Teig mit den Händen zusammendrücken.
  3. Anschließend auf einen flachen Teller etwas Kokosflocken streuen und darin die Kugeln rollen. Schon sind die leckeren Genusskugeln fertig!

Geschenk-Idee: Gutes sollte man teilen, finden wir!

In einem luftdicht verschlossenen Gefäß halten deine Kugeln im Kühlschrank bis zu einer Woche. Oder man friert sie ein und kann sie dann einzeln nach Bedarf entnehmen. Da sie schnell auftauen, kannst du sie einfach morgens mit zur Arbeit nehmen oder als kleinen Nachmittagssnack zu Hause genießen.

Für ein feines Mitbringsel kannst du die Genusskugeln in Butterbrottütchen füllen und die Tüte in die Geschenkdose stecken. Die oberen Enden der Tütchen etwas nach außen stülpen.

Ein Geschenk aus unseren Dosen ohne Kakao oder Süßes? Alternativ bietet sich die Dose als Übertopf für Kräuter, Minipaprika, Zimmerpflanze, etc. an. Ist der Kunststofftopf der Pflanze zu groß, einfach die Pflanze vorsichtig herauslösen und über einer Zeitung etwas Erde abklopfen. In die Geschenkdose etwas Kies oder Blähton füllen und Pflanze hineindrücken. Fertig ist das kleine Geschenk für einen Lieblingsmenschen!

Viel Spaß beim Kakaogenießen und Kreativsein!

Text und Bild: Lenas Kreativliebe